SC Paderborn: Schubert kontert Knipser-Forderung und lässt kleines Hintertürchen offen

Posted on 12. August 2010 von

2


Vor dem Pokalerstrundenmatch gegen FSV Frankfurt am Freitag gab Paderborn-Trainer Schubert noch einmal eine Pressekonferenz und setzte sich kritisch mit der Forderung der Öffentlichkeit (ein Knipser fehle nach Sagliks Abgang) auseinander. Ferner versuchte er eine Definition für einen „echten Knipser“ zu finden. Schubert sagte, dass ein Torjäger mit hoher Wahrscheinlichkeit 13-15 Tore pro Saison schieße und fasste zusammen, dass es nur vier-fünf Spieler von dem Format in der zweiten Liga gäbe. Des Weiteren setzte er fort, dass der SC Paderborn solch ein „Kaliber“ auch nicht leisten könne und verwies zwischen den Zeilen auf die Konsolidierung im Verein.

Dennoch blies Schubert keinen Trübsal, sondern stellte fest, dass Brückner erneut seine neun Tore aus der Vorsaison machen könne. Ebenso sehe er die Entwicklung von Brandy optimistisch und traue ihm zu, mehr als fünf Tore zu schießen. Trotzallem resultierte Schubert, dass man weiterhin die Augen nach einem weiteren Mann für die Offensivabteilung offen halte. Sollte Paderborn das Spiel gegen Frankfurt gewinnen, dürfte womöglich die Prämieneinnahme in einen Spieler dieser Art fließen.

Insgesamt lies Schubert die Aufstellung für das Freitagsspiel offen. Auf der Torwartposition streiten sich weiterhin Neuverpflichtung Kruse und der Stammtormann aus der letzten Saison Masuch. Lediglich die Innenverteidigung wird wie in den Testspielen aus Mohr und Gonther bestehen. Auch Krösche darf die kommende Saison die Kapitänsbinde weiter tragen und ist gesetzt. Verwunderlich, dass Schubert die Frage nach den Außenbahnen nicht klären wollte. Laut seinen Aussagen bestehe da ein Luxusproblem. Meiner Meinung nach sollte allerdings Leistungsträger Brückner auf Links gesetzt sein, ebenso wie Alushi als hängende Spitze oder 5er.

Noch ein Tag bis zu dem Pokalspiel, endlich geht es los! Persönlich habe ich mich ebenfalls in eine kleine Drucksituation begeben… Schließlich ist bei Bwin 1 Euro auf die Ostwestfalen gesetzt!

Advertisements