Schalke 04: Willkommen im Anleihen-Geschäft

Posted on 16. August 2010 von

0


248,6 Millionen Euro Schulden drücken den Gesamtkonzern Schalke 04 – 135,2 Millionen Euro alleine dem eingetragenen Verein. Um diese Schulden etwas zu vermindern, half natürlich auch das Erreichen der Champions League in der letzten Saison. Ungefähr 20 Millionen Euro sind so sicher in der Kasse der Königsblauen. Das Geld wird aber aller Voraussicht nach in neue Spieler investiert.

Also, wie bekommt man nun weitere Einnahmen, um diesen Schuldenberg zumindest verkleinern zu können?

Das Herz des Vereins sind die Fans. Die Schalker Anhänger sind auch mehr als die 0815-Fans von einem x-beliebigen Verein. Denn viele Anhänger leben diesen Verein. Das Wohnzimmer ist blau-weiß geschmückt oder bei der Dachbausanierung wird sich überlegt, dass man doch blau-weiße  Kacheln einsetzen und so das Schalke-Emblem auf das Dach setzen kann – damit man es auch auf der A 44 sehen kann, welchem Verein man anhängt.

So bietet der Gelsenkirchener Verein ab dem 31. Juli 2010 sogenannte „Fan-Anleihen“ an.  Für 100; 500 oder 1904 Euro kann nun jeder Anleihen des Vereins kaufen. Jährlich bietet der Verein 5,5% Zinsen an und das Geld ist fest für sechs Jahre angelegt. Einen Zusatzertrag von 10 Millionen Euro wird laut Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies erwartet. Die Anlage soll aber auch für Fußballdesinteressierte interessant sein. In zahlreichen Foren im Internet wird nun diskutiert, ob es sinnvoll wäre zu investieren. Wie auch die Meinung über den Verein an sich, sind auch die verschiedenen User sehr zwiegespalten. Beispielsweise sagen einige, dass es eine nette Investition sein kann, da die Beträge sehr übersichtlich sind. Des Weiteren glaube viele nicht, dass Schalke 04 insolvent gehen könnte. Das ist nämlich die Gefahr dieser Anleihe. Wenn Schalke 04 bankrottgeht, dann wäre auch das Geld futsch.

So meinte beispielsweise der User „Birbey!“ in dem http://www.onlinekosten.de/-Forum:

„Als Finanzexperte kann ich euch sagen, dass diese Anleihe kein gutes Zeichen ist für die finanzielle Lage des Vereins. Jeder Betrieb leiht sich Geld von der Bank aus. Nur wenn er von der Bank kein Geld mehr geliehen bekommt, versucht er Geld über eine Anleihe aufzutreiben.
Aufgrund der schlechten Bonität versucht der Verein über eine überdurchschnittliche Verzinsung an frisches Geld ranzukommen. Wenn man noch bedenkt, dass Schalke ein Möchte-Gern-Erfolgsverein sein will seit Jahren, aber es nie schafft, ist es äußerst riskant.“

Es gibt eine Faustregel im Finanzwesen: „Je höher der Zinssatz pro Jahr, desto höher das Risiko.“ Dies trifft auch in diesem Fall zu. Deshalb wird auch auf der Homepage für die Anleihen des Schalke 04  bewusst immer wieder das Herz des Fans angesprochen.

„Nun bietet sich den Fans eine neue Möglichkeit, ihren Verein auf besondere Weise zu unterstützen. Mit der Zeichnung der FC Schalke 04 Anleihe.Und das zahlt sich sogar für Sie persönlich aus! Denn mit einem Zinssatz von 5,5 % ist die FC Schalke 04 Anleihe eine interessante Geldanlage. Bereits ab 100 € kann jeder Schalker dabei sein. Und hinter Glas gerahmt, zeugt die attraktiv gestaltete Schmuckurkunde von der Liebe und Verbundenheit zu Königsblau. Diese Investition lohnt sich für Sie und Ihren FC Schalke 04!“

Insgesamt kann man sagen, dass die Anleihe sinnvoll für risikobewusste Anleger ist, die eine hohe emotionale Bindung zum Verein aus dem Ruhrgebiet haben. Für risikoaverse Menschen, die nicht viel mit Schalke oder dem Fußball zu tun haben, ist die Anleihe nur interessant, wenn man auch ein Verlust ohne Sorgen einplanen kann.

Advertisements