Fehlerteufel #1

Posted on 13. August 2012 von

0


Fehler sind menschlich. Fehler sollen gemacht werden, damit man aus ihnen lernen kann. Weiß Gott, behaupte ich nicht, dass ich perfekt bin und diese nie begehen würde. Sicherlich fallen dem wachsamen Auge in meinen Einträgen einige stilistische (und viele andere) Fettnäpfchen auf, in die ich öfters regelmäßig trete. Andere Ausmaße nehmen diese Fehler jedoch, wenn sie von den Medien praktiziert werden. Menschen, die ihr Laib Brot damit verdienen, professionell arbeiten, dürfen sie nicht machen. Schon gar nicht, wenn andere, zweite und dritte auch noch über ihre Geschichten lesen/schauen, sie korrigieren und notfalls redigieren sollen. In den letzten Jahren merke ich oft, dass Fehler passieren, wenn es um den SC Paderborn geht. Fehler, die vermeidbar sind. Aber auch Fehler, die auf Ahnungslosigkeit basieren.

Bei Sky beispielsweise passieren sie ständig. Spieler bekommen neue Vornamen und gegensätzliche Fähigkeiten zugesprochen. Alban Meha wurde gegen Bochum zu Albin. Ex-Paderborner Philipp Heithölter war einmal bei seiner Einwechslung Speedy Gonzales, obwohl er eher mit Schneckentempo unterwegs ist. Räusper. Räusper. Doch auch Print- und Online-Medien bauen hin und wieder Fauxpase ein.

Aus diesem Grund soll diese neue Kategorie „Fehlerteufel“ künftig die Funktion eines Watchblogs einnehmen. Wir müssen pingelig sein, denn häufig sind es die „Auswärtigen“ von von größeren Medienunternehmen, die „Mist“ bauen. Wenn niemand darauf hinweist, wird stetig Kacka stehen. Deshalb, liebe Leser:

Falls ihr irgendwelche Fehler in den Berichterstattungen findet, die mit dem SCP in Verbindung stehen, informiert mich doch bitte über einen Kommentar oder via Mail!

Ich werde sie dann aufführen und sammeln. Ich möchte niemanden ins falsche Licht rücken. Arrogant richten. Im Gegenteil fordere ich klein-klein, dass man sich s’il vous plaît ausreichend und richtig informiert, wenn es um unseren Verein geht! Den Anfang macht ein derartiger „klein-klein“-Bösewicht-Fehlerteufel auf derwesten.de:

Zwar haben wir wirklich drei tolle und ausführliche Seiten nach dem 4:0-Sieg über Bochum bekommen, dennoch ist in der Bildunterzeile bei unserem Dr. Alban das falsche Alter eingetragen worden. Nicht 28 sondern 26 Jahre ist unser Juninho erst!

Foto: elycefeliz // Screenshot: derwesten.de

Posted in: Fehlerteufel