Dreh- und Angelpunkt in der 11Freunde

Posted on 22. Juli 2011 von

1


Wer sich die neueste Ausgabe der 11Freunde (am Donnerstag erschienen) bereits zugelegt hat, wird es vielleicht gelesen habe… Meine Wenigkeit hatte die Ehre, in dem beigelegten Bundesliga 2011/12-Sonderheft ein paar Wörter zum SC Paderborn loszuwerden. Einige werte Blogger-Kollegen wie Torsten Wieland (Königsblog // Schalke 04), Oliver Schmidt (Breitnigge // Bayern München), Jens Peters (Catenaccio // Bayer Leverkusen), Manuel Geiger (Angedacht // VfB Stuttgart) oder Ralf Koss (Zebrastreifenblog // MSV Duisburg) präsentierten bereits ihre Antworten in ihren Blogs. Ein Besuch lohnt sich, denn die Schreiberlinge bieten Gewinnspiele an und verlosen zuweil das Heftchen. Das Catenaccio-Blog fügte zudem eine kurze aber prägnante Blattkritik mit ein. Scheinbar wird den 2.Liga-Befragten kein Gewinnspiel angeboten, womit ich jetzt aufgefahren wäre. Ein versprochenes zugeschicktes Sonderheft gab’s übrigens auch nicht. Egal, bin froh darüber, dass mein Blog wie auch immer gefunden wurde. Meine Antworten – in längerer Fassung als erschienen – sahen folgendermaßen aus:

11Freunde: Die neue Saison wird unvergesslich…

…weil wir mit unserem neuen Trainer Roger Schmidt relativ sicher das rettende Ufer erreichen werden. Zur Krönung gibt es dann auch noch 40 Punkte + X.

11Freunde: An die alte Saison werde ich mich lange erinnern. Warum?

Darum: Wir bewegten uns stets in ruhigen Gewässern und das von Kapitän Schubert gesteuerte Schiff sah sich fast nie dem Abstiegsstrudel gegenüber. Zudem gab es für Hertha, die nach allen Regeln der Kunst vorgeführt wurde, die erste Niederlage im Unterhaus.

11Freunde: Drei Wünsche frei:

Anderes Stadionbier, schwarze Zahlen, Krösche holt die Torjägerkanone.

11Freunde: Dein größter Albtraum:

Holger Fach kehrt aus Kasachstan zurück…

11Freunde: Lieblingsspieler im aktuellen Team:

Daniel „Bohne“ Brückner.

11Freunde: Dein Lieblingsspieler aller Zeiten:

Bixente Lizarazu.

11Freunde: Lustigster Fanchoral/Spruch der letzten Saison:

„Die Nummer 1 in OWL!!!“ Bei aller Liebe und medial inszenierter Rivalität in Form von Derbycharakteren: Das singen doch nur die U-18er.

11Freunde: Das schau ich mir nicht mehr an!  Was müsste passieren, damit Du nicht mehr ins Stadion gehst?

Neue Anwohner-Klagen in Paderborn: Wilfried Finke entscheidet sich deshalb, die Arena in ein zweites Möbelhaus umzubauen.

11Freunde: Auf dieses Auswärtsspiel freue ich mich besonders, weil…

…dieser eine Fast-Food-Laden am Hauptbahnhof genial ist! Bochum!

11Freunde: Unser aktuelles Trikot…

…hat ein bisschen Farbe und ist nicht von Kappa. Diese sind dann doch ein wenig zu körperbetont geschnitten für den durchschnittlichen Fußball-Fan.

11Freunde: Als Nachfolger für Udo Lattek schlage ich aus meinem Verein vor:

Ex-Spieler Björn Lindemann, der in seinem unstillbaren Durst in einer Sendung die Monats-Biervorräte im Kempinski-Hotel eliminieren mag.

11Freunde: Im Stadion brauche ich nur Wurst, Bier und…

 …einen Fußball, der wäre irgendwie nicht verkehrt.

11Freunde: Was unserem Stadion / Klub fehlt ist…

…Medieninteresse und nicht nur wenn potentielle Absteiger aus der 1. Liga mit Sprüchen kommen wie: „Wir wollen es vermeiden, nächste Saison statt in der Allianz-Arena in Paderborn zu spielen. Weiter fehlt ein fester Zuschauerstamm, die meisten sind doch eher interessiert an Events, Schönwetter und Erfolgswellen.

11Freunde: Die Zweite Liga verlässt nach oben:

Eintracht Frankfurt (Rauschmiss von Veh; Daum übernimmt wieder das Ruder und gewinnt 20 Spiele in Folge), Greuther Fürth (wird langsam mal Zeit oder?)

11Freunde: Und nach unten:

Aue (nach einer so starken Saison, folgt die Floskel: „Das können sie nicht wiederholen!“), FSV Frankfurt (Angstgegner fahr endlich runter!), Dynamo Dresden (Finanzen und Transfers im Vergleich!? Göttin Dike übersieht es nicht!).

11Freunde: Relegationsspiele sind super…

…, weil die Saison nach 34 Spieltagen noch nicht vorbei ist und der SC Paderborn bis dato eine makellose Bilanz in diesen vorzuweisen hat.

11Freunde: Oder doch nicht so super, weil…

…Frank Löning nicht mehr für uns aufläuft.