SC Paderborn: Und wieder mal grüßt das Murmeltier

Posted on 2. November 2010 von

0


Auswärts nichts Neues: eine erneute Niederlage für den SC Paderborn. Zwar spielten die Ostwestfalen einen ordentlichen Kick, erarbeiteten sich Chancen am Fließband, doch das Frankfurter Tor blieb regelrecht verhext – obwohl doch erst am Sonntag Halloween anstand, scheinen wohl überirdische Kräfte dafür zu sorgen, dass man in fremden Stadien momentan überhaupt nichts ausrichten kann, respektive Punkte einfährt. So sieht das Fazit wieder einmal wenig trostspendend aus: Besser gespielt, aber mit hängenden Köpfen und einer 0:2 Niederlage im Gepäck nach Hause gefahren.

Wann reißt endlich die Auswärts-Serie? Vielleicht, wenn man früh oder als erstes ein Tor erzielt in Halbzeit eins. Oder wenn man endlich mal wieder nicht so fahrlässig mit den sich bietenden Chancen umgeht, wie es Kapllani eben gegen FSV Frankfurt belegte. Die leichteste Ausrede: „Uns fehlte das Quäntchen Glück.“ Schaut man sich aber die derzeitige Auswärtsbilanz an, darf man dieses Argument gelten lassen. Es fehlt in den entscheidenden Momenten einfach die Mithilfe von Fortuna. „Man muss sich das Glück erarbeiten…“ Wie, wenn man dominant auftritt und die bessere Truppe auf dem Platz darstellt, jedoch immer noch die Hand des Torwarts, ein Fliegengeschöpf in der Pupille des Torjägers oder das fehlende Selbstvertrauen den Ball einfach ins Gehäuse zu schieben, dazukommt? Die Paderborner dürfen ruhig mit dem Schicksaal hadern. Helfen tut es im Moment leider nicht. Der Erfolg bleibt auswärts zumindest aus. Da hilft noch der Gedanke, dass man alles in einer langen Saison wiederbekommen mag…

Am Sonntag geht es gegen die favorisierte Hertha aus Berlin, die unangefochten auf dem Tabellenthron sitzt und bisher ohne Niederlage das Projekt „Wiederaufstieg“ im Auge hat. Gegebenenfalls ist man da die schlechtere Mannschaft, nutzt eine der wenigen Tormöglichkeiten und mausert sich über die Zeit. Der Lauf der Dinge muss doch irgendwie zu ändern sein!

Hier die Zusammenfassung von Sport1:

Posted in: SC Paderborn 07