Dejan Savićević: „I fuck you in the mouth“

Posted on 12. Juli 2010 von

1


Dejan „Il Genio“ Savićević galt als einer der außergewöhnlichsten Fußballer seiner Zeit. In einer Reihe mit Spielern wie Predrag Mijatović oder Davor Šuker gehört er zu den besten jugoslawischen überhaupt. Mittlerweile ist Savićević Präsident des Montenegrinischen Fußballverbands.

Unvergessen bleibt sein Aussetzer in einem Interview, als ihn jemand auf der Straße verbal von der Seite beleidigt. Während die Kamera läuft, holt Savićević zum Konter aus und entscheidet das spontane „Battle“ für sich. Leider wurde das komplette Interview wieder herausgenommen und es ist nur der Ausschnitt mit den Flüchen zu sehen. Unglaublich ist es, wie Savićević nach der Schimpftirade kurz mit den Augen rollt und das Gespräch, ohne dass es etwas wichtiges gegeben hätte, mit dem Interviewer wieder aufnimmt (sollte jemand das komplette Interview mit einem Link vorliegen haben, bitte senden!).

Manch einer wird damit nicht wirklich etwas anfangen können und kaum Humor darin enthalten sehen. Um das zu verstehen, muss man schon mit der „Kein-Blatt-vor-dem-Mund-nehmen-Balkan-Kultur“ vertraut sein. Hierzulande könnten solche Aussagen dieser Art sogar bis zum Schreibtisch der Bundeskanzlerin aufgebauscht werden – Stichwort: Vorbildfunktion. Übrigens wurde mir letztens beim Grillen von einem Montenegriner erzählt, dass sich keiner für Savićević in Montenegro interessiere. Wenn dieser irgendwo gemütlich einen Kaffee trinken will, wird er nicht beachtet. Im Gegensatz dazu wird Savićević in Italien immer noch vergöttert und ist bei einem Aufenthalt dort umringt von Autogrammjägern und Fans.

Advertisements