Ein paar einleitende Worte vorweg

Posted on 29. Juni 2010 von

0


Ein paar einleitende Worte vorweg

Herzlich Willkommen auf dem ofenfrischen Blog „Dreh- und Angelpunkt“.

Fußball ist hierzulande die populärste Sportart – die Euphorie der aktuellen Weltmeisterschaft in Südafrika dürfte wohl jeden Hinterwäldler angesteckt haben und ist kaum zu bändigen. Im Minutentakt laufen Bilder von Fußballern über die Linse und auch das Online-Angebot an der Thematik Fußball scheint kaum noch überschaubar zu sein.

Die Idee hinter diesem noch in den Kinderschuhen stehenden Projekt ist relativ simpel: Mit meinen Publikationen möchte ich mich speziell nicht einfach an den 1001 anderen Seiten/Blogs orientieren, sondern versuche etwas anderes zu wagen – natürlich leichter getan als gesagt und ob das auch umsetzbar ist, bleibt vorerst abzuwarten. Als Student, der den Sportjournalismus wohl anpeilen wird, sehe ich diese Möglichkeit mehr als ein Übungsterrain an. Das soll gleichzeitig auch heißen, dass ich experimentieren werde, nicht (nur) über die gängigen und aktuellen, teils nebensächlichen „Fußballangelegenheiten“ zu berichten („X Y trauert um seinen Hamster“), sondern mit meinen Recherchen auch probiere, über den Tellerrand zu blicken.

Das Grundgerüst für „Dreh- und Angelpunkt“ steht in etwa (noch) in meinem Kopf und ich hoffe, dass ich meine Einfälle schon bald präsentieren kann, um diesen Blog einigermaßen lesbar und schmackhaft gestalten zu können. Eingangs habe ich mich mit der Fußballkultur in Polen beschäftigt. Was herausgekommen ist, ist in dem nächsten Artikel zu sehen.

Schon jetzt bedanke ich mich, wenn Zeit für den „Dreh- und Angelpunkt“gefunden wurde.

Advertisements
Posted in: Bloginterna